Dichter aan de lijn

Weil heutzutage so viele Menschen schlafen gehen, ohne dass ihnen jemand eine gute Nacht wünscht, habe ich zusammen mit dem Kulturmagazin MONDO der Fernsehanstalt VPRO und Poetry International das Projekt „Dichter dran – Dichter an der Strippe“ entwickelt. Am 11. April 2021 habe ich es in der Fernsehsendung Mondo vorgestellt, dazu wurde ein erster Kurzfilm über diese Telefongespräche ausgestrahlt. Seither können wir uns vor Anfragen kaum retten. Klicken Sie hier, wenn auch Sie teilnehmen möchten.

Gemeinsam mit den Dichter*innen Iduna Paalman, Ellen Deckwitz, Neske Beks, Ingmar Heytze, Elfie Tromp, Vrouwkje Tuinman, Ted van Lieshout, Edward van de Vendel, Tsead Bruinja, Paul Bogaert, Mark Boog, Anneke Brassinga, Maria Barnas, Roberta Petzoldt, Alfred Schaffer, Hannah van Binsbergen werde ich auch in der kommenden Zeit zwischen 20 und 22 Uhr bei Interessierten anrufen, um, ihnen Gedichte vorzulesen.