Biographie

Jaap Robben (1984) ist Dichter, Schriftsteller, Dramatiker und Übersetzer. Er schreibt für keine bestimmte Altersgruppe, sondern richtet sich an jeden einzelnen Leserin. Seit 2004 publiziert er Poesie, Romane, Jugendbücher und Essays. Seine Werke wurden vielfach ausgezeichnet, die Romane verfilmt und in mittlerweile dreizehn Sprachen übersetzt. Unter dem Menüpunkt WERK befindet sich eine Übersicht seiner Bücher und Artikel. 
 
Robben studierte an der Radboud Universiteit Nijmegen Umwelt- und
Gesellschaftswissenschaften, danach folgte eine Ausbildung an der Koningstheater Akademie in Den Bosch. Zwischen 2008 und 2010 war er Stadtdichter von Nijmegen. 2012 zog er auf einen alten Bauernhof in einem deutschen Dorf am Rhein. Es ist eigentlich eher ein Weiler und liegt, wie manche Leute zu sagen pflegen, „nicht in the middle of nowhere, sondern noch dahinter“. Für das Feuilleton der Tageszeitung Trouw schrieb er 2020 Po Polska, eine Abhandlung über die polnischen Arbeiter, die seinen Bauernhof umgebaut hatten, auf dem er mit seiner Freundin und den beiden Kindern lebt.
 
Jaap tritt regelmäßig in Buchhandlungen, Bibliotheken und bei Festivals auf, unter anderem beim Crossing Border Festival, De Nacht der Poëzie, Lowlands, Into The Great Wide Open und De Wintertuin. Neben Lesungen in Deutschland und Belgien ist er auch Gast in Omar in Tschechien, beim Lirikonfest in Slovenien, bei der The European Literature Night in London und beim Festival of National Cultures in Belarus gewesen. 2018 tourte er mit seinem übersetzten Roman „Birk“ durch die Vereinigten Staaten und Kanada, wo er unter anderem auf dem LitHub in San Francisco, dem Brooklyn Book Festival, dem Writers Festival in Vancouver und dem Bookfestival von Boston gelesen hat.
Auch im niederländischen Fernsehen ist Robben ein gern gesehener Gast: Er bespricht Lyrik für Omroep Max und war regelmäßig bei De Wereld Draait Door (wo sein Roman Zomervacht zum Buch des Monats gekürt wurde) Kürzlich stellte er im Fernsehsender VPRO seine Initiative „Dichter aan de Lijn“ vor, bei der er mit anderen Dichter*innen während der Quarantäne Menschen angerufen hat, um ihnen Gedichte vorzulesen.

Gerade arbeitet er an einem neuen Roman, der Mitte 2022 erscheinen wird.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google